Sommer ist Himbeerzeit!

Von Mai an bis in den Oktober hinein kann man die leckeren Beere ernten und genießen. Dabei solltest Du immer nur die wirklich reifen Früchte pflücken denn Himbeeren reifen nicht nach.

Wußtest Du, dass die Himbeere eigentlich keine Beere ist sondern botanisch gesehen zu den Rosengewächsen gehört? Das macht sie jedoch nicht weniger lecker und gesund. Ob roh direkt vom Strauch oder im Smoothie, auf Gebäck, als Marmelade oder als Eis – die rote Beere ist einer unserer Favoriten in den Sommermonaten!

Was macht Himbeeren so gesund?

Himbeeren besitzen besonders viele Vitamine, vor allem sind sie reich an Vitamin C und an B-Vitaminen. Vitamin C regt das Immunsystem und den Stoffwechsel an.

Durch ihren hohen Eisengehalt fördern sie die Blutreinigung und die Blutbildung. In Kombination mit ihrem Vitamin C – Gehalt kann Eisen besonders gut vom Körper aufgenommen werden.

Ihre Zitronensäure hilft durch ihre harntreibende und entwässernde Wirkung bei der Entgiftung. Über die Harnwege werden Schlackenstoffe und Keime ausgeschieden. Sie helfen dadruch gegen Blasen- und Nierenleiden.

Neben Kalzium und Magnesium bietet die Himbeere außerdem antibiotische Wirkung, hilft uns also, lästige Entzündungen loszuwerden. Ihre Antioxidantien können uns helfen, freie Radikale zu neutralisieren und dadurch der Entstehung von Krebs vorzubeugen.

Gesunde Himbeerblätter

Auch Himbeerblätter lassen sich verwenden und zu Tee verarbeiten. Sie sind besonders hilfreich für Frauen, die kurz vor der Geburt stehen: Gebärmutter und Muttermund werden gelockert, Geburtsverletzungen hierdurch verringert.

Wichtig: Himbeerblätter nicht zu früh während der Schwangerschaft verwenden! Sie wirken wehenfördernd und sollten deshalb nur zur Geburtsvorbereitung kurz vor dem errechneten Termin als Tee aufgebrüht verzehrt werden. Bei vorzeitigen Wehen nicht benutzen!

Bei Regelschmerzen wirkt Himbeerblättertee krampflösend und entspannend.

Himbeerblättertee ganz einfach:

2 Teelöffel getrocknete Himbeerblätter in einen Teebeutel geben und in einer großen Tasse mit kochendem Wasser übergießen.

Zehn Minuten lang ziehen lassen und den Teebeutel samt der Blätter entfernen. Den Tee genießen!

Rezept für einen kalten und erfrischenden Himbeershake mit Kräutern

KEEPING IT SIMPLE

Du brauchst:

2 Schälchen tiefgefrorene Himbeeren ( du kannst auch frische Himbeeren nehmen und dann später statt Wasser crushed ice dazu geben, damit Dein Shake schön kalt wird ).

8-10 Blätter Minze

2 reife Bananen

2 Gläser Reismilch

Agavendicksaft nach Gusto

mindestens 1 Glas kaltes Wasser

Alle Zutaten in einen großen Mixer geben und verquirlen. Je mehr Wasser, desto flüssiger wird Dein Shake. EISKALT AUS DEM GLAS GENIESSEN

Besonders unsere beiden Kinder lieben diesen Fruchtshake sehr! Er ist einfach in der Zubereitung, geht schnell und ist super lecker.

Also ran an die Beere und an den Mixer! Du bist dran!

Love and vitality,

Angie, Tommy und die Kids