Bei uns dreht sich heute alles um die Sprossen. Es gibt wohl kaum ein anderes Gemüse, das man so leicht und schnell selbst ziehen kann. Die Meisten Sprossen kann man nach ca. 5-8 Tagen schon ernten. Es gibt sogar einige, die nur 24 Stunden brauchen, zum Beispiel Mungbohnen oder Sonnenblumensprossen.

Sprossen sind gesund…

…denn sie liefern uns außer Vitaminen und Mineralstoffen auch jede Menge Enzyme, Antioxidantien und sekundäre Pflanzenstoffe. Weil sie einen niedrigen Brennwert und viel Wasser beinhalten sind sie überdies kalorienarm.

Wußtest Du, dass man Keimsaaten mehrere Jahre lang lagern kann? Bei einer Raumtemperatur von zwischen 20 und 23 Grad sind sie auch nach einigen Jahren noch keimfähig.

Es gibt jede Menge Keimsaaten, aus denen man Sprossen ziehen kann. Hier nennen wir Dir einige, die wir schon ausprobiert haben:

  • Bockshornklee
  • Radieschen
  • Brokkoli
  • Mungbohnen
  • Rucola
  • Alfalfa
  • Kresse
  • Kichererbsen
  • Quinoa
  • Amaranth

Bis vor kurzem haben wir unsere Sprossen ganz einfach auf einem Teller mit angefeuchtetem Küchenkrepp gezogen. Jeden Tag haben wir das Krepp mit den Keimsaaten darauf mehrfach angefeuchtet. Genauso gut gedeihen die Saaten in einem kleinen Schüsselchen mit Wasser oder in einem Keimgerät.

In den letzten Tagen haben wir zum ersten Mal Keimgläser ausprobiert, nachdem wir diese im Bioladen entdeckt haben. Keimgläser sehen so ähnlich aus wie Einmachgläser. Statt eines normalen Deckels haben sie oben einen Deckel mit integriertem Sieb, durch das das Wasser abfließen kann. So entsteht keine Staunässe und die Sprossen bleiben frisch.

Keimgläser gibt’s im Bioladen oder im Reformhaus zu kaufen. In unserem Video kannst Du Dir anschauen, wie wir Sprossen in Keimgläsern gezogen haben.

Sprossen ziehen – so einfach geht’s:

Nimm 1-2 Teelöffel der Keimsaaten, die Du Dir ausgesucht hast und gib sie in das Keimglas. Nun füllst Du das Glas mit Wasser auf und lässt die Saaten darin über Nacht einweichen. Gieß am nächsten Morgen das Wasser ab und stell das Keimglas kopfüber auf das mitgelieferte Gestell. Alles, was Du jetzt noch machen musst, ist, die Keimsaaten 1-2 mal am Tag mit Wasser durchspülen und das Glas wieder so hinstellen, dass das Wasser abtropfen kann. Na, und natürlich warten. Ein bisschen Geduld gehört dazu. Schon nach wenigen Tagen kannst Du Deine Sprossen essen.

Sprossen schmecken gut…

als Beigabe zu einem bunten Salat

als Einzelsalat mit einem leckeren Dressing

im grünen Smoothie ( einfach zu den anderen Zutaten in den Mixer geben )

im grünen Saft ( ja, man kann auch Sprossen entsaften )

auf’s Brot, zum Beispiel mit Aufstrich oder Avocadocreme

als gedünstetes Gemüse

als Verzierung auf Smoothie, Saft oder Mahlzeiten

oder einfach „auf die Hand“ zum „so“ mümmeln

Uns macht das Sprossen ziehen Spaß und wir machen das regelmäßig. Die Keimgläser gefallen uns gut und wir können sie nur empfehlen. Außerdem macht es Spaß, die verschiedenen Keimsaaten auszuprobieren. Manche schmecken ganz süß, andere eher neutral und wieder andere sind richtig scharf.

Hast Du Anregungen und Ideen? Welche Sprossen ißt Du am Liebsten? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

Love and vitality,

Angie, Tommy und die Kids

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *