Seit dem Frühling wächst und gedeiht bei uns der Salbei. Und das gleich in mehrfacher Ausführung. Wir haben neue Salbei Samen gepflanzt und unseren großen Salbei aus unserer schönen Zinkwanne raus genommen und ins Beet gepflanzt weil er zu buschig wurde. Im Beet kann er sich nun ausbreiten wie er lustig ist.

Magst Du Salbei?

Das Küchenkraut mit seinem herben Geschmack ist nicht jedermanns Sache. Salbei hat eine leichte Bitternote.

Dabei schmeckt er nicht nur lecker in Smoothies, Tee oder diversen Gerichten sondern ist auch noch für seine Heilwirkungen bekannt. Schon im Altertum ließ man ihn in Küchen- und Klostergärten wachsen und nutzte seine Blätter zur Heilung verschiedenster Krankheiten. Die Blätter fühlen sich ganz weich und filzig an, als ob sie von einem sanften Pelz überzogen wären. Im Sommer trägt er schöne lila Blüten, die sich wunderbar als Verzierung auf Salaten machen. Im Herbst sollte man Salbei ordentlich runter schneiden, sonst verholzt er zu stark.

Heilwirkungen des Salbeis

Entzündungshemmend und keimtötend durch ätherische Öle – hilft im Winter prima gegen Halsschmerzen, Husten und Erkältungen. Als Tee in heißen Schlucken trinken.

Beruhigend für den Verdauungstrakt durch die enthaltenen Bitterstoffe. Durch sie wird die Speichel- und Magensaftproduktion angeregt und die Verdauung funktioniert besser.

Regt den Appetit an.

Als kalter Tee wirkt Salbei verstärkter Schweißbildung entgegen.

In selbstgemachter Zahncreme wirkt Salbei Entzündungen im Mundraum entgegen.

Salbei – Tee

Du kannst frische oder getrocknete Blätter nehmen ( wenn Du frische nimmst nimm bitte die doppelte Menge )

1 ½ Teelöffel getrocknete Salbeiblätter in ein Teesieb in einer Tasse geben. Mit heißem Wasser übergießen. 5 – 8 Minuten lang ziehen lassen. Das Teesieb mit den Blättern entfernen und in kleinen Schlucken, möglichst heißen Schlucken trinken.

Grüner Smoothie mit Salbeiblättern

Bitte achte wie immer darauf, dass die Früchte, die Du verwendest, REIF sind. Sonst wird der Smoothie nicht süß genug. Jetzt aber ran ans Sommer – Kräuter – Rezept!

1 kleine Handvoll Oregano

1 Handvoll gefrorenen Grünkohl

Einige Blätter Salbei

Wenig Thymian

5-6 Blätter Minze

Fruchtfleisch einer Grapefruit

1 reife Banane

2 reife Birnen

3-5 Medjool Datteln

Kaltes Wasser

 

Jetzt bist Du dran! Probiere es gleich aus und lass uns wissen, wie es Dir geschmeckt hat.

 

Love and vitality,

 

Angie, Tommy und die Kids