Am Wochenende war es endlich soweit. Wir waren auf der Rovolution in Berlin.

Die Rohvolution ist die größte Vitalkostmesse in Europa.

Auf diese Messe hatten Tommy und ich uns schon lange gefreut und so ging es mit den Kindern im Auto schon einen Tag vorher los in Richtung Hauptstadt. Nach einer erholsamen Nacht im Hotel und einem guten veganen Frühstück sind wir gleich um 10 Uhr zur Messe gegangen.

Wir waren begeistert von der Fülle an alternativen Ausstellern auf der Messe!

Einige Firmen und Produkte kannten wir schon, so zum Beispiel Keimling Naturkost, Lovechoc oder Raw Living. Andere haben wir ganz neu kennengelernt.

An jedem Stand gab es die Möglichkeit, sich bei den freundlichen und engagierten Mitarbeitern über ihre Produkte genau zu informieren.

Ich, Angie, habe mich vor allem an den Ständen für Wasserfilter und Effektive Mikroorganismen informiert. Tommy dagegen war begeistert davon zu erfahren, wie man eigene rohe Schokolade herstellen kann. Und so geht`s:

Rohe Schokolade selbst herstellen:

Du brauchst: ( im gleichen Verhältnis )

  • Cashewkerne
  • rohe Kakaobohnen
  • getrocknetes Obst ( hier können wir Mango oder Schlangenfrucht empfehlen, beides sehr lecker! )

Jetzt einfach alles in Deinen Mixer packen und verquirlen bis Du eine feine, bröselige Masse erhältst. Zwischendurch mit dem Stößel die Masse von den Wänden lösen und erneut mixen. Nun kannst Du die Schokoladenmasse zu einem Teigball kneten und diesen dann auf Backpapier oder einem Holzbrett ausrollen. Fertig ist Dein rohes Schokoladenbrot! Falls Du es süßer brauchst, gib einfach nach Gusto Reissirup oder Agavendicksaft hinzu. Unsere Kinder lieben die rohe Schokolade! Mehr Infos hierzu im Video.

An allen Lebensmittelständen durfte man alle Produkte probieren, das war wirklich toll, vor allem für die Kinder, die ganz schnell rausgefunden hatten, was sie gern mögen und was wir zu Hause auch dringend ausprobieren müssen.

So haben wir zum Beispiel nach zwei Stunden auf der Messe an einem Catering-Stand Pause gemacht und drei köstliche rohvegane Gerichte ausprobiert: einmal Chili mit Maischips, einen Burger und eine rohe Pizza. Und was sollen wir sagen… wir haben alles restlos aufgefuttert, so lecker war es!

Die ganze Atmosphäre der Aussteller und Besucher untereinander war sehr entspannt und freundlich. Das ist nicht auf jeder Messe in der Art zu finden.

Zudem haben wir sehr viele Gleichgesinnte Menschen dort kennengelernt. Das hat uns sehr gut gefallen und auch gut getan, ist es doch im Alltag öfter mal so, dass wir mit unserer Art der Ernährung auf Unverständnis stoßen. Außenseiter sind wir dort nicht gewesen.

Uns hat es einfach begeistert, wie viele Menschen sich mit der gesunden Ernährung auseinandersetzen. Wir haben ganz viele tolle und bereichernde Gespräche mit Menschen geführt, die einen ähnlichen Lifestyle leben wie wir. Wir haben uns ausgetauscht und angefreundet und einfach gemerkt, wir sind mit diesem Thema nicht allein auf der Welt. Das war so eine schöne Erfahrung!

Besonderes gefreut haben wir uns, Ka Sundance von der Sundancefamily persönlich kennenzulernen. Er ist seit einigen Jahren hier regelmäßig eingeladen, um Vorträge zu halten.

Wir haben beschlossen, nächstes Jahr auf jeden Fall wiederzukommen. Dann bringen wir auch ein wenig mehr Zeit mit und werden uns mit den Kindern Berlin ausführlicher anschauen, als wir es dieses Mal geschafft haben.

Als wir zurück im Hotel waren, wurde dort gerade der Weltrekord im Backen des größten veganen Kuchens gebrochen und die Kinder haben noch ein leckeres Stück abbekommen.

Bist Du schonmal auf der Rohvolution gewesen? Hast Du vielleicht leckere rohe Rezepte, die Du teilen magst? Erzähle uns auch gerne, ob Du die selbst gemachte Schokolade schon ausprobieren konntest! Wir freuen uns auf Deinen Kommentar.

Love and Vitality,

Angie, Tommy und die Kids

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.