Wer hat noch Probleme mit Basilikum?

Kürzlich haben wir uns mal wieder so richtig geärgert, als wir eine Basilikum-Pflanze gekauft haben. Bereits nach drei Tagen waren die Blätter braun, halb verwelkt und die Pflanze offensichtlich nicht mehr bereit sich zu erholen.

Kurzum: nach fünf Tagen war sie eingegangen. Trotz gießens, trotz Sonnenstandort. Einfach eine komplizierte Pflanze dachten wir, denn das ist uns nicht zum ersten Mal passiert.

Dabei ist Basilikum eins der beliebtesten Küchenkräuter und auch wir nutzen es regelmäßig zum Würzen von Speisen, zum Verarbeiten im Smoothie oder auch einfach zum zwischendurch Essen. Seine ätherischen Öle regen den Appetit und die Verdauung an und sind zudem für seine Husten- und Erkältungslindernden Eigenschaften bekannt.

Woran liegt denn das also bloß, daß Basilikum nie lange hält? Andere Kräuter gedeihen bei uns doch auch wunderbar, nur der Basilikum schwächelt regelmäßig. Liegt es nun an ihm oder an uns? Vielleicht wissen wir einfach nicht, was Basilikum braucht.

Ich, Angie, war es dann leid und bin ins Gartencenter gefahren, um mich zu erkundigen was man da machen kann. Ich kann Euch sagen, das hätte ich schon früher machen sollen! Der Mann dort hat mir wirklich weitergeholfen.

Was haben wir also falsch gemacht bzw nicht gewußt? Sechs grundlegende Dinge, die diese sensible Pflanze braucht, haben wir hier für Dich aufgeschrieben. Die erste wissenswerte Info ist: Der Basilikum ist eine empfindliche Pflanze um die man sich gut kümmern muss und zu der man ein paar Kniffe wissen sollte.

Für alle, die ihren Basilikum länger als eine Woche behalten und nutzen wollen, haltet Euch an diese Tipps:

Basilikum sollte man nach dem Kauf sofort umtopfen!

Jawohl. Die Pflanze braucht einen großen Topf denn sie will viel Platz haben, um wachsen zu können. Also raus damit in einen großen Topf. Oder in zwei große Töpfe, siehe Tipp 2.

Basilikum am Besten teilen

Noch besser ist es, du topfst nicht nur um, sondern teilst die Pflanze auch. Das ist meist ganz einfach, weil die Erde in den gekauften Basilikum-Töpfen eh meist schon trocken ist. Es reicht, wenn Du die Erde mit der Hand in zwei Teile aufbrichst.

Basilikum in die Sonne

Basilikum mag es warm. Also suchst Du am Besten einen sonnigen Standort auf einer Fensterbank oder aber auch im Kräuterbeet. Halbschatten geht auch noch, Schatten auf keinen Fall.

Basilikum geschützt

Das Kraut ist überhaupt kein Freund von Zugluft. Also such´ Dir einen windgeschützten Ort, an dem Du ihn hinstellen kannst. Jaja, man hat den Eindruck, der Basilikum ist ein empfindliches Kraut, das gut umsorgt werden will und dem ist auch so.

Basilikum gießen

Noch etwas, das wir nicht wußten: Basilikum wird nicht von oben gegossen sondern von unten. Was Du brauchst ist ein Topf mit Übertopf, in den Du das Wasser gießen kannst. Die Wurzeln saugen dann nach und nach das Wasser auf.

Basilikum ernten

Niemals einzelne Blätter abrupfen, sondern immer den ganzen Trieb mit mehreren Blättern abschneiden! So werden die verbleibenden Blätter am gleichen Ast nicht welk.

Mit diesen Tipps sollte Dein Basilikum länger überleben! Probiere es aus und lass uns wissen, was Du für Erfahrungen gemacht hast.

Love and vitality,

Angie, Tommy und die Kids

9 Kommentare

  1. Hallo Ihr Lieben,

    tjahaaa… mit dem Bailikum ist das tatsächlich so eine Sache. Eine richtige Prinzessin… oder sollte ich besser sagen: Mimose?? 🙂
    Eure Tipps unterschreibe ich alle. In der letzten Zeit habe ich festgestellt, dass die Pflanze irgendwie kräftiger wird und sich mehr verzweigt wenn man den „Zweig“ nicht ganz unten abschneidet sondern oberhalb der Stelle wo die ersten kleinen Blätter rauskommen. Versucht’s mal… klappt bei uns ganz gut. Ansonsten ist der komplette Trieb futsch und die Pflanze bald komplett leergegessen 😉
    Ich versuche es diesen Sommer auch mal mit Aussatscheiben (von demeter). Das ist echt easy und die kleinen Plänzchen scheinen auch robuster zu sein als die aus dem Supermarkt.

    Liebe Grüße,
    Silke

    Antworten
    • Vielen Dank, Silke, Deine Tipps werden wir auf jeden Fall beherzigen. Und ich kann es nur bestätigen: eine wahre Mimose ist der Basilikum 😀 Wir versuchen gerade, roten Basilikum heranzuzüchten, da bin ich auch mal sehr gespannt, ob und wie das klappt. Ja, Demeter nehmen wir auch immer. Aber unter anderem auch deshalb weil wir Riesen Biofans sind. 🙂
      Liebe Grüße,
      Angie

      Antworten
  2. Hallo. Du sprichst mir aus der Seele. Ich verzweifle bisher auch immer am Basilikum. Was ich bereits gehört hatte, sofort umpflanzen. Das hab ich zwar gemacht, aber nicht in einen größeren Topf. Und Du kannst Dir wahrscheinlich denken, wie der schon wieder dahängt. Ich werd jetzt gleich rausgehn und alles so machen wie Dus erzählt hast. Ich berichte dann. Auf jeden Fall danke schon mal. Hab mich echt gefreut, als ich von Deinen Tipps gelesen habe.

    Antworten
    • Liebe Christine, vielen Dank für Dein tolles Feedback. Ich freu mich immer wenn unsere Tipps auch wirklich was bewirken. Ich kann nur sagen wir wissen das auch gerade erst seit ein paar Wochen und es funktioniert einwandfrei!! Vor lauter Frust haben wir vorher gar nicht weiter nachgedacht und nie versucht herauszufinden, warum er immer eingeht. Ich bin schon gespannt auf Deine Erfahrungen! Ganz liebe Grüße,
      Angie

      Antworten
  3. Hey, super Tipps vielen Dank – einiges davon wusste ich nicht und werd es ausprobieren!
    Ich kann das mit dem Platz auf jeden Fall bestätigen. Ich hatte Basilikum für’s Hochbeet vorgezogen und habe ihn in einen schönen Topf gesetzt (von der Größe her hatte er Platz, aber nicht übermäßig). Ist voll eingegangen.
    Dann habe ich in einem zweiten Versuch direkt ins Hochbeet gesäht und siehe da, mein Basilikum ist super schön und buschig geworden!

    Antworten
    • Danke für Dein Feedback Manu, wir sind auch froh dass wir endlich wissen wie wir die Prinzessin behandeln müssen 🙂 Unseren haben wir in eine lange rechteckige Pflanzschale gesetzt und er sieht besser aus denn je! Bisher noch keine Anzeichen von Welk werden. Freut mich sehr, dass die Tipps Dir helfen konnten! Viel Spaß noch damit!

      Antworten
  4. Das Basilikum ist ein Prinzesschen und liebt nicht nur viel und zugfreien, sonnigen Platz, Gießen von unten und das mit lauwarmen Wasser, dann noch richtig ernten und schwups hat man viel und den ganzen Sommer Freude an dem wohlschmeckenden, gesunden Kräuter-Prinzesschen.

    Antworten
    • Prinzesscchen kannst du laut sagen 🙂 Aber das war einmal momentan wächst und gedeiht er wie jedes andere Kraut auch. Endlich! Ist uns vorher noch niemals gelungen.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *