Rohkost wird auch lebendige Nahrung genannt und versorgt den Körper optimal mit jeder Menge Nähr- und Vitalstoffen. Je naturbelassener unsere Nahrung ist, desto gesünder und wertvoller ist sie für uns.

Wer sich entscheidet, rohköstlich zu essen, entgiftet seinen Körper und wird bald die positiven Auswirkungen auf sein Wohlbefinden spüren.

Wie sorgt die Rohkost für mehr Gesundheit?

Im Allgemeinen essen wir heute viel zu tiereiweißreich, zu süß, zu fett und zu ballaststoffarm. Dazu kommt, dass jegliche Erhitzung des Essens den Wert der Inhaltsstoffe unserer Nahrung mindert. Wir nehmen also deutlich mehr Vitalstoffe auf, wenn wir Gemüse nicht erhitzt zu uns nehmen.

Bei der rohköstlichen Ernährung nimmt man keinerlei tierisches Eiweiß zu sich, ebenso fallen industriell hergestellter Zucker und schlechte Fette weg. Im Gegenzug nimmt man deutlich mehr Nährstoffe auf. Die Nahrungsmittel werden niemals über 46 Grad erhitzt. So bleiben Enzyme, Spurenelemente, Mineralien und Vitamine erhalten.

Unser Leben mit Rohkost

In unserer Familie essen alle sehr viel Rohkost und das jeden Tag. Zwar sind wir keine 100%igen Rohköstler, dennoch machen Salate und frisches Obst und Gemüse den Hauptteil unserer Ernährung aus. Unser Ernährungsplan besteht aus einem bunten und gesunden Mix aus veganen und frischen, pflanzlichen Nahrungsmitteln. Unser Sohn Robin zum Beispiel mag keinerlei gekochtes Gemüse, er ißt Gemüse fast ausschließlich roh.

Die Vorteile der Rohkost liegen für uns klar auf der Hand, nachdem wir am eigenen Leib gespürt haben, wie gut es uns nach unserer Ernährungsumstellung geht. Deshalb haben wir hier für Euch die Vorteile aufgelistet.

Im Interview mit Irina erfahrt Ihr mehr über das Abnehmen mit Rohkost

Vorteile der Rohkost-Ernährung

Mehr Energie und Leistungsfähigkeit

Das ist eine der positiven Veränderungen, die Tommy und ich als Erstes gespürt haben. Wir fühlen uns nicht mehr so schlapp und müde, selbst am Ende des Tages und nach harter Arbeit geht es uns besser als zu Zeiten, in denen wir konventionell gegessen haben. Wir haben einfach mehr Energie und sind deutlich aktiver geworden als wir es vorher waren. Dadurch machen unsere Aktivitäten als Familie auch viel mehr Spaß und die Lebensqualität ist gestiegen.

Kein Heißhunger mehr

Etwas, das ich, Angie, sehr begrüße! Rohkost kann ich jederzeit und ohne schlechtes Gewissen essen. Nach einer Weile fiel der Heißhunger weg und ich musste nicht mehr ständig zum Kühlschrank gehen, um auf die Schnelle etwas in mich reinzustopfen.

Stärkeres Immunsystem

Davon profitieren wir alle vier. Wenn ich mir anschaue, wie oft und lange wir früher krank gewesen sind mit ständig wechselnden Infekten und wie gut es uns jetzt geht, sehe ich einen riesigen Unterschied. Die Zeiten haben sich durch die Rohkost geändert und wir müssen uns nicht mehr ständig mit krank sein beschäftigen sondern können unser Leben in die Hand nehmen.

Verringerung von Allergien

Schon oft habe ich von Freunden und Bekannten gehört, dass sie ihre Allergien durch eine Umstellung auf Rohkost loswerden oder zumindest verringern können. Das trifft auf mich auch zu. Ich brauche mittlerweile kein Antiallergikum mehr. In der Heuschnupenzeit niese ich ab und zu nochmal, doch von tränenden Augen, ständigem Naselaufen und allergischem Asthma kann keine Rede mehr sein.

Gewichtsverlust

Immer gern gesehen 🙂 Zum Thema Abnehmen mit Rohkost habe ich Dir ein Interview gemacht. Ich spreche mit Irina von „Abnehmen mit Rohkost“. Sie erzählt mir, wie sie mit dieser Ernährungsform angefangen hat, wie es ihr damit geht und was Du beachten musst, wenn Du umstellen möchtest.

Ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt

Vor allem durch den Wegfall von tierischem Eiweiß und industriell hergestellten Lebensmitteln wie Zucker oder Fertigprodukten kann Dein Körper sich entgiften. Schlackenstoffe werden ausgeschieden und verbleiben nicht im Körper, wo sie zu Zellschäden führen können. So verhinderst Du, dass Dein Körper übersäuert und es zu chronischen Erkrankungen kommt. Ist der Säure-Basen-Haushalt im Lot, fühlt man sich spürbar frischer und fitter.

Gesunde Kinder

Unsere Kinder haben ein stärkeres Immunsystem als früher. Sie wachsen gesund auf. Aber nicht nur das. Die Rohkost verändert Deine Ziele und Wünsche im Leben. Du lernst, wie man zu einer gesunden Lebensweise kommt und möchtest dieses Wissen gern Deinen Kindern mitgeben. Durch die Vorbildfunktion lernen unsere Kinder gleich mit.

Bewußt sein und Horizont Erweiterung

Es ist schon toll, wie sich das eigene Bewußtsein verändert, wenn man neue Sachen ausprobiert. Man ist voller Tatendrang und Interesse und kommt sozusagen vom Hölzchen aufs Stöckchen. Zumindest ging es uns so. Wir haben langsam damit angefangen, immer mehr Rohkost in unseren Alltag zu integrieren. Einmal angefangen, sind wir auf die verschiedensten alternativen Themen gestoßen und wir haben begonnen, immer mehr in unserem Leben zu verändern und viel bewußter zu leben. Vieles hinterfragen wir mittlerweile. Wir lernen immer wieder Neues kennen und schätzen und haben mit vielen Themen einen neuen Umgang gefunden.

Was Du beachten solltest

Du kennst Dich und Deinen Körper am Besten. Deshalb höre auf jeden Fall darauf, wie es Dir mit der Rohkost geht. Setz Dich nicht unter Druck. Manche Menschen schaffen es problemlos, von null auf hundert umzustellen und nur noch Rohkost zu essen. Für andere ist das gar nichts. Es muss nicht zu 100 Prozent Rohkost sein. Selbst wenn Du pro Woche oder pro Tag deutlich mehr Rohkost zu Dir nimmst als vorher hast Du schon wirklich viel Gesundheit in Dein Leben integriert. Wenn Du Dich zusammen mit Deinen Kindern umstellst, achte auch darauf, wie es den Kindern geht und ob die Ernährungsumstellung gut für sie ist oder zuviel wird.

Jetzt bist Du dran. Hast Du schon Erfahrungen mit Rohkost gesammelt? Möchtest Du gern Deine Ernährung umstellen? Teile uns Deine Gedanken im Kommentarfeld mit.

Love and vitality,

Angie, Tommy und die Kids