Unsere Familie liebt grüne Smoothies! Uns hat im wahrsten Sinne das Smoothiefieber gepackt, seit wir vor Jahren zum ersten Mal davon gehört und einen probiert haben.

Wir haben hier die Wichtigsten Infos für Dich zusammengestellt, die Du über grüne Smoothies wissen musst.

Grüner Smoothie – was ist das überhaupt?

Ein grüner Smoothie ist ein vitalstoffreiches, dickflüssiges Getränk, das die gesunden Eigenschaften aus Blättern mit denen von Früchten kombiniert. Zum Getränk verarbeitet wird das Ganze in einem Standmixer.

Gib 50% Blattgrün und 50% Früchte und Wasser in Deinen Mixer und mixe los – fertig ist Dein grüner Smoothie.

Welches Gemüse und Obst verwenden?

Du kannst als Blattgrün alle grünen Blattsalate verwenden oder auch Spinat, verschiedene Kohlarten wie Grünkohl oder Wirsingblätter, Möhrengrün oder Blätter von Kohlrabi und roter Beete oder anderen Gemüsesorten. Aber auch Wildkräuter wie Brennessel und Giersch kommen in Frage.

Je dunkler das grüne Blatt, desto Chlorophyllhaltiger und damit gesünder ist es.

Addiere nun Früchte Deiner Wahl um dem Ganzen die nötige Süsse zu geben.

Besonders gut eignen sich unserer Erfahrung nach Ananas, Bananen, Äpfel, Kiwis, Mangos und Granatapfel.

Und das schmeckt??

Diese Frage wird uns immer wieder gestellt und wir können sie mit einem klaren Ja beantworten! Grüne Smoothies sind durch ihre Vitamine, Mineralstoffe und ihren hohen Chlorophyllgehalt nicht nur absolut gesund, sondern sie schmecken auch lecker.

Zugegeben, anfangs dachten wir auch: wie sollen wir das runter kriegen? Aber das Ergebnis lohnt sich auf jeden Fall also trau Dich! Probiere verschiedene Kombinationen aus um herauszufinden, was Dir schmeckt.

Was brauche ich für einen Mixer?

Es gibt die verschiedensten guten Hochleistungsmixer. Wir haben uns vor einiger Zeit einen Vitamix gekauft, als wir gemerkt haben, dass wir regelmässig grüne Smoothies machen. Unser alter Mixer hatte zu wenig Umdrehungen. Schließlich soll der Smoothie ja auch cremig sein. Wir sind mit diesem Mixer sehr zufrieden und da wir so oft welche machen hat sich die Investition auch sehr gelohnt.

Zum Ausprobieren reicht aber auch ein normaler Mixer.

Versuche mit dem Pürierstab kann ich aus eigener Erfahrung nicht empfehlen. Damit werden die Zutaten nicht komplett zerkleinert und entsprechend fällt das Geschmackserlebnis aus.

Wer ist Victoria Boutenko?

Victoria Boutenko hat die grünen Smoothies erfunden, nachdem ihre Familie an unterschiedlichtsen Krankheiten litt.

Sie fand heraus, dass Schimpansen, die uns Menschen genetisch zu 98% ähneln, viel weniger krank sind und Zivilisationserkrankungen nicht kennen. Sie schaute sich also die Ernährungsgewohnheiten der Schimpansen genauer an und fand heraus, dass diese zu fast gleichen Teilen aus Blattgrün und Früchten besteht. Diese Idee griff sie auf und wurde so zur Mutter der grünen Smoothies.

Warum Grüne Smoothies trinken?

Was Grüne Smoothies für Deine Gesundheit tun können erfährst Du in diesem Artikel

So, jetzt bist Du dran! Trau Dich! Mixe Deinen ersten Smoothie. Wir haben ein einfaches Rezept zum Ausprobieren für Dich:

1 grosse Tasse voll Spinat oder Rucola

1 reife Banane

3/4 einer kleinen Ananas

1 Avocado

1-2 Gläser Wasser, je nachdem wie dick Dein Smoothie werden soll

Wir freuen uns, von Dir zu hören, wie es geklappt hat. Fragen beantworten wir gerne in unsere Kommentaren.

Du brauchst eine Auswahl an Rezepten?

Wir haben vor einer Weile eine ganze Smoothie – Challenge mit jeder Menge Rezepte gemacht. Die Rezepte findest Du hier.

Love and vitality,

Angie, Tommy und die Kids